Institut für Qualitätsentwicklung und Gesundheitsförderung in Institutionen der frühen Bildung (e.V.)

.

Warum wurde QuIB gegründet?

 

Die Lebenslagen von Familien bedingen den Start von Kindern ins Leben, ihren Gesundheitszustand und die physische, psychische und soziale Entwicklung. Trotz der nachweislich großen Bedeutung frühkindlicher institutionalisierter Betreuung, Bildung und Erziehung (FBBE) für die gesunde Entwicklung und Förderung von Kindern ist Gesundheitsförderung noch immer kein explizit verankertes Querschnittsthema in Kitas und kein integraler Bestandteil der pädagogischen Arbeit. Und dies, obwohl durch die gestiegene Bedeutung der FBBE, den flächendeckenden Ausbau der Kindertagesbetreuung und nicht zuletzt das Recht auf einen Kita-Platz mit vollendetem erstem Lebensjahr Kitas frühzeitig und nahezu bundesweit rund 93% der Drei- bis Fünfjährigen und 35% der unter 3-Jährigen erreichen.

Kindertageseinrichtungen stellen ideale Orte für eine frühzeitige und flächendeckende Gesundheitsförderung von Kindern dar, gesundheitsförderliche Verhältnisse können geschaffen und die Entwicklung eines gesunden und bewegungsförderlichen Lebensstils maßgeblich geprägt werden. Dafür liegen vielfältige empirische Belege vor. Mit dem Präventionsgesetz werden die Rahmenbedingungen für Gesundheitsförderung in Kindertageseinrichtungen verbessert, gleichwohl bedarf es integraler Konzepte zur Organisationsentwicklung in Kitas mit entsprechend qualifiziertem Personal, flächendeckenden Strukturen, funktionierenden Netzwerken und wissenschaftlicher Evidenz. Hier setzt das Institut für Qualitätsentwicklung und Gesundheitsförderung in Institutionen der frühen Bildung (QuIB) an, das auf den vier Säulen Organisationsentwicklung, Qualifizierung, Vernetzung und (Praxis)Forschung basiert. Die beteiligten Expert:innen bringen Expertise aus Kindheitspädagogik, Kinder- und Jugendmedizin, Sportwissenschaft, Public Health und Psychologie sowie Informatik mit und arbeiten transdisziplinär mit Akteur:innen aus der pädagogischen Praxis, mit Trägern, Fachberatungen und Politik. Das QuIB-Institut begleitet zunächst Kitas (später auch Schulen) auf dem Weg zu einer gesunden und entwicklungsförderlichen Lebens- und Arbeitswelt. Dabei geht es sowohl um eine Förderung der Gesundheits- und Bildungschancen der Kinder als auch um die Gesundheitsförderung von pädagogischen Fachkräften und Familien.